Mario Carpo: Die Digitalisierung gehört uns

Übersetzung von Auszügen des Textes „The Digital is Our Stuff“ von Mario Carpo für die heute erscheinende Ausgabe #15 des Magazins competition. Die Auszüge stammen aus: Carpo, Mario. „The Digital Is Our Stuff“. In Fluid Totality, herausgegeben von Zaha Hadid und Patrik Schumacher, 20–25. Basel: Birkhäuser, 2015.

vor 3 Jahren

Alphabet und Algorithmus

  „In diesem brillanten Essay zeigt Mario Carpo, wie die Verfahren digitaler Produktion in der Architektur ein Ideal der Moderne untergraben: die Idee der identischen Reproduktion. Denn alles, was digital ist, ist variabel und veränderbar – und steht damit in stärkstem Gegensatz zur Idee der Standardisierung, der Serialisierung und der Autorenschaft. Carpo geht der Wirkungsmacht der Parametrisierungs- und Algorithmisierungsverfahren in all ihren theoretischen und historischen Verästelungen nach. Am Ende steht eine umgreifende Rekonzeptualisierung der Architektur, wie sie seit der Renaissance und Leon Battista Alberti nicht mehr vorgekommen ist.“ (Jörg Gleiter) Eine Leseprobe gibt es auf der Seite des Transcript-Verlages: www.transcript-verlag.de/ts1355/ts1355.php  

vor 7 Jahren